Sie sind hier: WTT-FHS | Marktforschung | Produkteanalysen

P. Langenegger sagt:



"Das ganze Team der FHS St.Gallen hat sich von Anfang an mit Engagement hinter diese Aufgabe gestellt. Die Arbeit des Teams fand auch bei unseren Kunden Anklang, das zeigte der gute Rücklauf der Umfage. Zusammen mit den Schlussfolgerungen und den empfohlenen Massnahmen können wir die Lücke zwischen Ist und Soll schliessen."


Peter Langenegger
Marketing- und Sales Manager Oral Care, Mitglied der Geschäftsleitung
Ebnat AG, Ebnat-Kappel

Praxisprojekt-Interesse?

Produkteanalysen

Die Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte birgt das Risiko, an den Bedürfnissen der Zielgruppen vorbeizuschiessen. Zielgerichtete Markforschungen können dieses Risiko ausschalten.

Es werden bei den Zielgruppen die Produkteigenschaften und die Akzeptanzgrade analysiert.

Vorgehen

Es wird eine umfangreiche Primär- und/oder Sekundäranalyse auf dem Schweizer Markt und in definierten Auslandsmärkten vorgenommen:

  • Erstellung von Forschungsdesigns mit spezifischer Bestimmung der Forschungsziele, Zielgruppen, Untersuchungsmethoden, -indikatore, etc.

  • Entwicklung von auf dem Forschungsdesign gestützten ausgeklügelten Fragebögen mit u.a. Ranking- oder Ratingverfahren

  • Durchführung der Marktbefragungen: primäre Umfragen mit bis zu dreistelligen Grundgesamtheit (N) unter Beizug von Online-Tools, sekundäre Erhebungen mit ausgedehnten Recherchen

  • Auswertung, Analyse und Interpretation der erhobenen Daten unter Beizug von professionellen Tools

  • Ableitung von Schlüssen und Empfehlungen


Kundennutzen

Der Kundennutzen besteht darin, dass folgende Aspekte zum untersuchten Produkt geklärt sind:

  • Bestimmung der Wichtigkeit von einzelnen Produkteigenschaften

  • Ermittlung der Eigenschaftsausprägungen mit der höchsten Präferenz

  • Ermittlung des optimalen Preises

  • Bestimmung von Preissensibilitäten und Preisschwellen

  • Abgrenzung von Benefit-Segmenten